Dienstag, 27. August 2013

Tagesbriefing 27.08.2013 UPDATE

Syrien

Die Lage ist unverändert. Eine kurze Übersicht der Schlagkraft der syrischen Luftwaffe:

MIG21 "Fishbed"

Fighter/Bomber Radius of action 740 km 23mm gun + 5 hardpoints
als repräsentativ gilt der K13 Luft-Luft Flugkörper ( Quelle Jane`s) Die MIG 21 ist den Kampfflugzeugen der dritten Generation der NATO unterlegen. ca 80 Mascinen

MIG 23 / 27" Flogger"

Air combat Fighter (Abfangjäger)  Radius of action  1150 km 23mm gun + 6 hardpoints
repräsentative Waffen R23 Apex R60 Aphid  160 Maschinen

MIG 25 "Foxbat"

Air combat Fighter ( Abfangjäger) Radius of action 1730 km four hardpoints
repräsentative Waffen R23 R40R/R40T Acrid, Apex R60 Aphid, R73T Archer 8 Maschinen

MIG 29 "Fulcum"

Multi Mission Fighter (Mehrzweckkampflugzeug) Radius of Action 704km 30mm gun + 7 hardpoints
repräsentative Waffen R60 Aphid, R73T Archer und R27 Alamo  ca 25-30 Maschinen



SU22 "Fitter"

ground attack + Recce ( Bodenunterstützung und Aufklärung) Radius of action 1017 km
repräsentative Waffen Kh 23, 25 und 28 Luft Boden Raketen  45 Maschinen

SU24 "Fencer"

Bomber + Recce Radius of Action 1050 km  30 mm gun + 9 hardpoints
repräsentative Waffen  Kh 23, 25, 29 und  58  Luft Boden Raketen 20 Maschinen

Was können wir aus diesem Aufgebot schließen ?

Syrien verfügt über eine Bandbreite an älteren russisch-sowjetischen Flugzeugmustern, von denen die MIG 25 und MIG 29 eine ernste Gefahr für gegnerische Jagdbomber und andere Maschinen darstellen. Werden diese Maschinen vorrangig vernichtet, verfügt Syrien nur über Luftabwehrwaffen, nicht jedoch mehr über leistungsfähige Abfangjäger.
Die einzig gefährliche Waffe für Luftangriffe ist mit Einschränkung die Fitter und schließlich die Fencer, die auch gegnerische Radarsysteme aufspühren und mit der KH 58 vernichten kann.

Verhältnismäigkeit:

Wir sprechen hier von 65 Flugzeugen die Luftangriffe auf Nachbarstaaten oder Marineverbände ausführen können, davon sind 20 Maschinen ernsthafte Gegner. Meinen persönlichen Schätzungen zufolge, sind davon 10-12 einsatzfähig.

MIG 25 und MIG 29 kommen zusammen auf etwa 33-38 Maschinen. was etwa 20-25 einsatzfähigen Maschinen entspricht. gerechnet auf die Fläche Syriens ein Tropfen auf den heißen Stein.

Quelle: Jane`s Aircraft Recognition Guide 

Fazit:

10-12 Bomber sind kein Bedrohungspotential für ein Nachbarland, zumal diese weitestgehend auf Begleitschutz verzichten müssten. Nach dem ersten Angriff dürfen 90-100 % ausgefallen sein. Wenn man sie Reichweite bedenkt, die die Flugzeuge und deren Waffensysteme haben und die Maschinen am Strand starten würden, was sie nicht tun, ist jeder Ort 600 km von der Syrischen Grenze sicher gegen Luftangiffe. Die Syrische Luftwaffe ist hervorragend gegen Aufständische einsetzbar und kann begrenzt gegen seine Gegner operieren, aber hat keine realistische Überlebenschance gegen einen NATO Verband. Die syrische Luftabwehr wird sich auf  Boden-Luftraketen stützen und Ziele mit Boden-Boden Raketen bekämpfen. Die Tatsache, dass die Artillerie und die Infantrie von der Luftwaffe eingewiesen und unterstützt werden, lassen auf eine hohe Interoperabilität schließen und eine hohe Einsatzbereitschaft der reguären syrischen Armee.

In den nächsten Tagen gehe ich auf die Ausrüstung von Marine und Heer eingehen und auch die Bewaffnung der NATO erklären. Als Quelle dienen mir Jane`s Literatur und diverse Fachbücher.