Dienstag, 10. September 2013

Tagesbriefing 10.09.2013 Assad und die Chemiewaffen

Syrien

Herr Assad hat zugestimmt die Chemiewaffen der syrischen regulären Armee unter internationale Kontrolle zu stellen. Vordergründig, weil Herr Kerry sich verplappert haben soll...

Herr Kerry, ein hochintelligenter Mann und Cousin von George Bush, würde sich auf niemals bei einer so wichtigen Sache verplappern. Das sollte der interessierte Leser wissen. Fakt ist, dass sich Herr Putin und Herr Obama auf dem G20 Gipfel in Sankt Petersburg - dieser Blog berichtete - unter vier Augen unterhalten haben und einen Deal geschlossen haben.
Ich selbst habe vor etwa zwei Jahren die Äußerung getätigt: " Der Drops ist gelutscht, Syrien ist abgefrühstückt." Damit war gemeint, dass es ohne einen Deal zwischen Russen und US-Amerikanern nicht zu einem massiven Waffeneinsatz oder einem Frieden kommen wird.
Nach Obamas Hetzreden wäre ein Militärschlag ohne Zustimmung des Kongresses, zum Gesichtswahren, ein schwerer, folgenreicher Fehler für die Demokraten gewesen. Die War Powers Resolution erlaubt dem Präsidenten nur eine eigenmächtige Reaktion, wenn die USA unmittelbar bedroht werden würden. Das war hier ganz deutlich nicht der Fall.

Der wenig elegante "Fehler" Kerrys hat einen anderen Nutzen: Obama kann behaupten, allein die Androhung, seine Marine und Luftwaffe einzusetzen hätte Assad "bezwungen". Obama behält sein Gesicht, eine Menge Syrer ihr Leben, Assad seine Machtbasis und die Russen haben ebenfalls ihr Gesicht als Schutzmacht Syriens bewahrt. - Bis zum nächsten Mal, wenn die USA wieder einen Kriegsgrund selbst erschaffen.

Übrigens wird eine Kontrollkommission die Vollständigkeit der Chemiewaffen kontrollieren. Ich bin mal gespannt, was passiert, wenn man feststellt, dass sie vollständig sind ^^ Und das wird man ! Peinlich wird es in dem Fall für Herrn Obama werden.

Wie man aus meinem Blog herauslesen kann, fand ich zwei Dinge gleich merkwürdig: Warum sollte Assad genau an dem Ort chemische Kampfstoffe OHNE GRUND einsetzen ? Das Risiko einer internationalen Reaktion muss dadurch mindestens aufgewogen werden ....
Was solle die wenigen US-Raketen ändern, welche Ziele wollte man wirkungsvoll bekämpfen ?

Ich verzichte im Weiteren darauf weitere Kriegsgrundfiktionen der USA aufzuzählen und zu erklären. Ich bin viel zu gut gelaunt dafür :-) Ich bin garantiert kein Parzifist. Ich habe geschworen das RECHT des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen - und das schließt Angriffkriege aus, erst recht ohne die Zustimmung des Weltsicherheitsrates.


Der Verstand ist immernoch die stärkste und wirkungsvollste Waffe des Menschen ! Vergesst das niemals !